Gitarrenunterricht

Rüdiger Borth











  Konzept 


Im Verlauf meines Gitarrenunterrichts lernt und erfährt der Schüler von Anfang an, wie Musik funktioniert. Dazu wird ihm das entsprechende Handwerkszeug vermittelt. Vorteil: schon bald kann er sein Wissen selbständig anwenden und z.B. neue Lieder oder Fingersätze erarbeiten, auch wenn sie noch nicht im Unterricht behandelt wurden. Der Schüler braucht dafür keinerlei Vorkenntnisse, alle Themen werden altersgerecht und auf den persönlichen Kenntnisstand zugeschnitten leicht nachvollziehbar dargestellt. Er soll nicht "irgendwie nachfiedeln", sondern verstehen, was er auf der Gitarre spielt.


Der Unterrichtsplan umfasst in der Regel folgende Themen:

Liedbegleitung:

Linke Hand Akkorde, rechte Hand Anschlagtechniken mit Plektrum, dabei Grundbegriffe der Musik. Gespielt wird also nicht nach Gefühl und Wellenschlag, sondern nach musikalischen Grundsätzen, die für jedermann leicht verständlich erklärt werden. Zur Begleitung kann der Schüler auch singen, das wird gerne mitbetreut, oder der Lehrer singt oder spielt die Melodie auf einer zweiten Gitarre, und so entsteht schon in den ersten Stunden richtige Musik.


Melodiespiel auf der Gitarre/Solo:

Nach Tonleitern und Fingersätzen, eine moderne Methode, die gerade auch das Spielen mit anderen Musikern, in einer Band, und das Improvisieren ermöglicht. Dabei Notenlehre, so dass dann auch Melodien vom Notenblatt gespielt werden können. Skalen für verschiedene Stilrichtungen. Tabulatur.


Harmonielehre:

Intervalle, Akkordlehre, Quintenzirkel, Tonleiterstufenakkorde, Intervalle auf dem Griffbrett, Akkordfunktionen, Beziehung zwischen Akkorden und Tonleitern, Improvisation, Komposition (der Schüler kann hier das Schreiben eigener Stücke erlernen!).


Blues:

Grundlage der modernen Musik, typische Rythmen und Harmonien, Bluesschema, binärer und ternärer Blues, Improvisation, Bluestonleitern.


Weitere Themen:

Jazz-Standards, Arrangement, Bandbetreuung, Equipment (Gitarrren, Verstärker, Effektgeräte, Mischpulte, Aufnahmegeräte, etc.), Bühne, Studio und natürlich alle sonstigen Anliegen des Schülers.


Unterrichtet wird auf allen Gitarrentypen (Western-, Konzert-, E-Gitarrren, sonstige). Man sollte erstmal evtl. vorhandene Gitarren verwenden, vor einem Kauf kann der Schüler individuell beraten werden (Typ, neu oder gebraucht, empfehlenswerte Läden, etc.).

Vorkenntnisse sind NICHT erforderlich!

Der Schüler kann selbst Schwerpunkte setzen, Themen eingrenzen oder erweitern, seine musikalischen Vorlieben werden berücksichtigt, er kann Stücke in den Unterricht einbringen ("Kannst du mir mal zeigen, wie das Lied xyz geht, das Riff des Gitarristen Freddy Cool gespielt wird, usw.").

Jeder nach seinen Zielvorgaben:

Das Kind wird altersgerecht für das Musizieren begeistert und kleinschrittig an die Gitarre herangeführt, der Jugendliche trainiert für die erste Bandprobe in Sachen Grunge und Crossover, die Erwachsene verfolgt ihren Jugendtraum als Singer/Songwriterin weiter, der Lagerfeuer-Gitarrist wird auf die erste Party vorbereitet, Sabine möchte schon lange ihre Texte vertonen, der Erzieher lernt Kinderlieder für seine Gruppenarbeit, Christoph braucht Support für die Musik-Arbeit und die freie Gitarristenstelle in der Schul-Band, die Selbständige entspannt bei Flower/Power-Hits, der Senior läßt alte Weisen aufleben, der gestandene Bandmusiker will endlich wissen, warum seine Blues-Nummern noch nicht grooven, usw.

Fortgeschrittene können natürlich quereinsteigen, meist wird hier Grundlagenarbeit nachgereicht und insbesondere das Timing trainiert, alle Inhalte nach Absprache, versteht sich.


Schüler mit Handicaps oder Lerndefiziten sind ausdrücklich willkommen!

Verschaffen Sie sich einen ersten Qualitätseindruck bei meinen Hörproben oder dem Live-Video, das sind neben dem Konzept und pädagogischer Erfahrung immer noch die aussagekräftigsten Referenzen für jemanden, der professionell Musik unterrichtet.

Aufgrund meiner über 25jährigen Lehrtätigkeit (seit 1999 hauptberuflich) und meiner Arbeit als aktiver Musiker können Sie ein erhöhtes qualitatives Niveau voraussetzen und ein Gegenüber erwarten, das mit Menschen umgehen kann. Und versprochen: Im Unterricht wird auch gelacht.

Rufen Sie mich unverbindlich an, ich beantworte geduldig alle Ihre Fragen!

Rüdiger Borth

P.S.: Die Jingles wurden mit einem kleinen Digital-Recorder aufgenommen. Damit könnte ich auch Ihre ersten musikalischen Werke produzieren - bei Ihnen zu Haus!

Home Hörproben/Video Facts Impressum